Montag, 4. Dezember 2017

Autoreninterview mit Roberta Gregorio


Hallo liebe Büchereulen,

gestern haben wir die erste Kerze zum 1. Advent angezündet. :-)

Wir hoffen sehr, dass Ihr einen schönen und besinnlichen Sonntag hattet.

Pünktlich zu unserem Autoreninterview-Montag haben wir für Euch die Bastei Lübbe Autorin Roberta Gregorio zu einem Interview auf MeinLesezauber eingeladen, Ihre Bücher "Zwei Kugeln Glück mit Sahne" und "Signora Pia und das Lächeln des Meeres" sind Euch gewiss schon öfters in der Bücherei und Bücherhandel Eures Vertrauens begegnet.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und einen schönen Start in die Woche!

Eure Büchereulen

Suzi Guzi & Romy








Autoreninterview mit 
Roberta Gregorio











Hallo liebe Roberta,

mit Deinem Kurzroman "Wie im Märchen" den ich Anfang diesen Jahres gelesen habe, hast Du mein Herz erobert. <3

Daher freue ich mich umso mehr, dass Du Dir Zeit für unser Autoreninterview genommen hast.

Der Roman "Signora Pia und das Lächeln des Meeres", erschienen im Bastei Lübbe Verlag wartet sehnsüchtig darauf, von mir gelesen zu werden. :-D

Doch nun wollen unsere Leser mehr über Dich erfahren. Daher kommen wir zu unserer ersten Frage:

was magst DU uns über Dich erzählen?
Ich könnte erzählen, wie ich mit dem Schreiben angefangen habe, oder? 
14 Jahre war ich alt. Mein damaliger Schwarm – ein Italiener mit hellgrünen (!) Augen – hat die Entscheidung getroffen, sich wieder mit seiner Ex-Freundin zusammenzutun. Was mir natürlich das Herz gebrochen hat ;-). Um nicht durchzudrehen, habe ich mir ein Heft gekauft und angefangen, Gedichte zu schreiben. 10 Stück. Nur für mich. Und, juhu, ich habe gemerkt, dass es mir danach besser ging. Also habe ich dann immer mal wieder kurze Geschichten geschrieben. Immer nur für mich. Ich wäre lieber gestorben, als sie jemandem vorzulesen. Aber dieser Drang, meine Gedanken zu Papier zu bringen, war ständig in mir. Bis ich dann während meiner ersten Schwangerschaft auch meinen ersten Roman geschrieben habe. Das war toll. Einzigartig. Ein Rausch. Danach konnte ich erst recht nicht mehr aufhören! Zum Glück habe ich nach gar nicht so langer Zeit meine Agentin gefunden, mit der ich noch heute zusammenarbeite. Es hat aber trotzdem länger gedauert, den ersten Verlagsvertrag zu bekommen. In diesem Metier muss man Geduld haben. 
Die Gedichte habe ich übrigens Jahre später doch mal meiner besten Freundin gezeigt. Was sie dazu gesagt hat, behalte ich lieber für mich … :-D

Ach, ja, genau … Ich werde öfter gefragt, warum ich in Italien lebe. In Bayern wurde ich ja geboren und ich bin auch dort aufgewachsen. Meine Kindheit war geprägt vom Restaurantalltag – klar, meine Eltern hatten ein italienisches Restaurant, um gleich mal ein paar Klischees zu bedienen. Und auch ein bisschen geprägt vom Anderssein. Immerhin hatte ich so ziemlich als einzige wirklich dunkle, dicke Haare und einen Namen, den die wenigsten so aussprechen konnten wie es sich eigentlich gehörte. Roberta. Mit gerolltem R. Zweimal. 
Nun, jedenfalls war es dann irgendwann so, dass ich auf eine Jobanzeige geantwortet habe. Es wurde in einer Ferienanlage deutschsprachiges Personal gesucht. Die Anlage befand sich am Meer und nicht wirklich weit vom Ort entfernt, aus dem meine Eltern stammen. Ich wurde sofort angerufen. Das Einstellungsgespräch hatte ich mit einem netten jungen Mann. Und dieser Mann ist auch heute noch DER Mann an meiner Seite. 
Ich kann nicht behaupten, dass ich Deutschland nicht vermisse, aber ich habe hier das Meer und Olivenbäume, Familie, Ruhe, Amore, Sonne, meist strahlend blauen Himmel … das ist doch eine ganze Menge, oder?

Oh, und bevor ich zur nächsten Frage komme, muss ich noch unbedingt über meinen Frisuren-Tick berichten. Ja, ich wechsle ständig Haarschnitt und meist gleich die Farbe mit dazu. Momentan habe ich kurze, blondierte Haare. Ich denke, dabei bleibe ich für eine Weile.

Wie viele Bücher liest du im Schnitt?
Diese Frage ist ganz schwierig zu beantworten. Weil, wenn ich selbst schreibe, komme ich kaum zum Lesen. Habe ich aber mal ein paar Tage Pause, dann lese ich auch mal 2 oder 3 Bücher am Stück. Ganz klar ist aber, dass ich mir ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen könnte. Und hier bei mir liegen eine ganze Menge davon rum. Hinter meinem Monitor, zum Beispiel, 5 zu lesende Bücher. Auf meinem Nachttisch sind es 8.

Was macht für dich ein gutes Buch aus?
Hier will ich mal als Leserin antworten: Ein gutes Buch muss starke Emotionen in mir wecken. Freude, Euphorie, Angst, Neugierde, Ärger. Ich möchte beim Lesen laut lachen. Aber auch weinen. Oder zittern. Wenn ein Buch einfach nur so dahinplätschert, bin ich weg. Ich brauche Protagonisten mit Ecken und Kanten – vor allem das. Ich brauche Kontraste. Ich brauche starke Settings. Und Dialoge, die auch mal was aussagen und die Geschichte deutlich voranbringen. Verstehst Du?

Voller Freude haben wir gestern unsere erste Adventskerze angezündet. Die besinnliche Vorweihnachtszeit beginnt. Du hast bereits zwei weihnachtliche Kurzgeschichten veröffentlicht.
»Ein Ire zum Fest« und »Stille Nacht, Herz erwacht«. Was passiert mit den Protagonisten in den jeweiligen Romanen?
»Ein Ire zum Fest« ist ein Gemeinschaftsprojekt von meiner lieben Kollegin und Freundin Manuela Inusa und mir. Ich mag diese Geschichte sehr, weil es darin auch um Musik geht. Bruce, ein Sänger, der so ziemlich am Ende seiner Karriere steht, und Ava, eine alleinerziehende Mutter, treffen im Rahmen einer Fernsehshow aufeinander. Zwei Welten, die anscheinend nichts miteinander zu tun haben. Und doch glaubt Bruce, Ava von irgendwoher zu kennen … Diese zarte Geschichte spielt in Dublin, zur Weihnachtszeit. Mit leise rieselndem Schnee.



 »Stille Nacht, Herz erwacht« habe ich hingegen für dotbooks geschrieben. Es hat mir großen Spaß gemacht, Ninas Weihnachtsphobie zu beschreiben. Dass sie ausgerechnet am Weihnachtsmarkt jobbt – an einem Glühweinstand –  könnte katastrophal erscheinen. Doch trifft sie dabei auf Robert, der nach einem romantischen Heiratsantrag unter dem riesigen Weihnachtsbaum, ein fettes Nein von seiner Freundin kassiert. Nina hat Mitleid mit ihm. Und nimmt ihn erstmal mit nach Hause …

Du schaffst es in jedem Roman, sympathische und authentische Charaktere zum Leben zu erwecken. Woher nimmst Du Deine Ideen bzw. wer inspiriert Dich?
Oh. Vielen Dank für das Kompliment. Könnte es sein, dass meine Protagonisten gut ankommen, weil sie eben NICHT perfekt sind? 
Ich weiß es nicht. 
Aber ich gehe mit weit geöffneten Augen durchs Leben. Bin ich beispielsweise beim Arzt im Wartezimmer, beobachte ich die anderen und bemerkte Details. Hm. Der Mann da vorne hat zwei verschiedene Socken an. Und die Brille von der Frau mir gegenüber sieht aus wie aus den 70-er Jahren. Gott, was hat die Sprechstundenhilfe nur mit ihrem Makeup angerichtet? Im Supermarkt die Kassiererin hatte einen neun Ring … wer hat ihr den wohl geschenkt?

Details. 
Um diese Details herum entstehen dann Ideen, die nach und nach ein rundes Bild ergeben. Diese Ideen bewahre ich auf, irgendwo. Meist im Kopf. Wenn ich dann neue Protagonisten brauche, bediene ich mich an diesen Bildern und Ideen, die ich gesammelt habe. Wie von selbst entsteht dabei eine fast greifbare Persönlichkeit.
Klingt das jetzt wirr? Wahrscheinlich ist es das. Aber so in etwa gehe ich vor.




Liebe Roberta,

wow, was für ein tolles Interview. :-D Hab herzlichen Dank für Deine Zeit!
Jetzt haben wir die perfekte Weihnachtslektüre für die besinnlichen Feiertage. :-)

Liebe Leser, auch Ihr möchtet mehr über die Romane von Roberta Gregorio erfahren, dann nur schön weiterlesen. ;-) Wir haben sie für Euch aufgelistet.



Buchdaten zu »Ein Ire zum Fest« von Roberta Gregorio:

Klappentext:
Weihnachtszeit in Dublin.

Lang ist es her, dass unter den vielen Tannenbäumen Irlands die CDs von Bruce McAdams, dem einstigen gefeierten Rockstar, lagen. Mitte dreißig und seine Karriere ist vorbei, denkt er, bis sein Manager mit einem ziemlich absurden Vorschlag kommt, den er gar nicht ausschlagen kann, selbst wenn er sich sein Comeback eigentlich anders vorgestellt hatte.

Ava, alleinerziehende Mutter und Verkäuferin in einem Modehaus, liebt Weihnachten über alles, und nicht nur weil ihr Sohn Ben vor fast genau zwölf Jahren an einem Dezembertag das Licht der Welt erblickte. Ausgerechnet Ben ist es auch, der sie bei der Weihnachtsedition von „Songs´n´Challenge“ anmeldet, dieser Musik-Show, der sie eigentlich gar nichts abgewinnen kann. Doch diesmal macht – als Coach der Kandidaten – kein anderer als Bruce McAdams mit!

Ben weiß nicht, dass Ava und Bruce eine gemeinsame Vergangenheit haben. Und Bruce ahnt noch nicht, dass er bald wieder auf Ava trifft. Wird das Schicksal den beiden einsamen Herzen ein weihnachtliches Happy End bescheren?


Hier zur Leseprobe

Format: Kindle Edition
Preis: 0,99 €
Seitenanzahl: 144 Seiten
Dateigröße: 1386 KB
ASIN: B01M7UULPP



Buchdaten zu »Stille Nacht, Herz erwacht« von Roberta Gregorio:

Klappentext:
Nichts ist süßer als Glühweinküsse unterm Weihnachtsbaum! „Stille Nacht, Herz erwacht“ von Roberta Gregorio jetzt als eBook bei dotbooks.

Nina versteht beim besten Willen nicht, was alle Welt an Weihnachten findet! Was ist so toll an blinkenden Lichtern, den immer gleichen, nervigen Liedern und toten Tannen in den Wohnzimmern? Das einzig Gute in diesem Jahr ist der Job auf dem Weihnachtsmarkt: Und wer hätte gedacht, wie viel psychologisches Geschick beim Glühweinausschank gefragt ist? Denn wider Willen beobachtet Nina, wie der Heiratsantrag eines attraktiven Mittdreißigers von dessen Freundin vor aller Augen abgeschmettert wird. Ein Glühwein wird dem völlig entgeisterten Mann guttun, vielleicht auch zwei … oder drei … Am Ende nimmt Ninas Rettungsaktion eine ganz andere Wendung als gedacht.


Verlag: dotbooks Verlag
Ersterscheinung: 26. September 2016

Format: Kindle Edition
Preis: 0,99 €
Seitenanzahl: 96 Seiten
Dateigröße: 595 KB
ASIN: B01LZLZIG6




Buchdaten zu zu »Wie im Märchen« von Roberta Gregorio:

Klappentext:
Emma ist vollkommen zufrieden mit ihrem Single-Leben. Sie liebt ihre Unabhängikeit, träumt gerne von George Clooney und gönnt sich ab und an eine Romanze, bevorzugt ohne Zukunftsperspektive.
Ingrid, Emmas Mutter findet, dass ihre Tochter endlich unter die Haube gehört und meldet sie deshalb heimlich zu Wie im Märchen, ihre Lieblings-Fernsehshow ein, bei der Prinz und Prinzessin zueinanderfinden.
Natürlich weigert sich Emma erst strikt gegen diese absurde Idee. Aber das gesamte Kosmos, allen voran Rebekka, ihre beste, übernatürlich begabte Freudin, ist da ganz anderer Meinung.
Nur ist das Schicksal nicht immer so einfach zu deuten. Stolpersteine, Fettnäpfchen und Missverständnisse bringen die chaotische Emma immer weiter vom rechten Weg ab ... oder vielleicht doch nicht?

Unser Rezension könnt Ihr hier einsehen: Wie im Märchen - Roberta Gregorio

Format: Kindle Edition
Preis: 0,99 €
Seitenanzahl: 286 Seiten
Dateigröße: 903 KB
ASIN: B074CJR83D




Buchdaten zu zu »Zwei Kugeln Glück mit Sahne« von Roberta Gregorio:

Klappentext:
Aurora bleibt keine Wahl: Sie muss das familieneigene Eiscafé verkaufen! Und so fährt sie in ihre alte Heimat, das idyllische Küstenstädtchen Maratea. Ihr Vater Gino und ihre Tante Olivia scheinen unerwartet gefasst, sie haben nur eine Bitte - Aurora soll zuerst ein paar Tage in der Casa del Gelato arbeiten. Der listige Plan geht auf, Aurora entdeckt ihre Leidenschaft zur Eiscreme noch einmal neu. Nur leider kann man auch mit dem besten Eis der Welt keine Schulden bezahlen - oder etwa doch?






Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Ersterscheinung: 26. Mai 2017

Format: Taschenbuch
Preis: 10,00 €
Seitenanzahl: 336 Seiten
ISBN: 978-3-404-17546-8

Format: Kindle Edition
Preis: 8,99 €
Seitenanzahl: 337 Seiten
Dateigröße: 2964 KB
ASIN: B01N8RNQU6




Buchdaten zu zu »Signora Pia und das Lächeln des Meeres« von Roberta Gregorio:

Klappentext:
Ein Tag am Strand mit ihrem Mann - entspannte Gespräche mit ihrer besten Freundin - auf all das und mehr freut sich Pia, als ihre jüngste Tochter das Haus verlässt. Schließlich war sie lange genug nur für ihre Familie da, jetzt ist es an der Zeit, sich endlich ihren eigenen Bedürfnissen zu widmen! Doch ihr Mann Pasquale scheint andere Pläne zu haben und quartiert sogar seine energische Mutter bei ihnen ein. Da bleibt ihr nur noch die Flucht, findet Pia. Und schließlich wollte sie schon immer mal nach Rom -






Verlag: Bastei Lübbe Verlag
Ersterscheinung: 14. Juli 2016

Format: Taschenbuch
Preis: 8,99 €
Seitenanzahl: 304 Seiten
ISBN: 978-3-404-17378-5

Format: Kindle Edition
Preis: 7,99 €
Seitenanzahl: 305 Seiten
Dateigröße: 1973 KB
ASIN: B017SOLW5C



Eure Büchereulen Suzi Guzi & Romy


WERBUNG
Aufgeführte oder vorhandene Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen